Wichtig für die Preisabgabe!

  • Die Angebote sind grundsätzlich ab der Anlieferung druckreifer Daten zu kalkulieren
  • Es ist anzugeben: druckreife Daten werden angeliefert. Farbproof als Korrektur inklusive.

Wenn der Auftraggeber keine Druckdaten zur Verfügung stellen kann:

  • Druckdaten und Farbproof müssen noch gegen Berechnung erstellt werden.
  • Falls für einen Auftrag Klischees, Druckplatten, Siebe, Stanzwerkzeuge oder andere Werkzeug notwendig sind, sind diese in den Angebotspreis/Auktionspreis mit einzurechnen.
  • Bei Tiefdruckzylindern sind die Zylinderkosten als Gesamtsumme anzugeben. Das gilt auch im Bereich der Werbemittel für Tiefzieh- oder beispielsweise Spritzgusswerkzeuge.

Zusatzkosten, gleich welcher Art, die nicht in der Auktion genannt werden, sind kein Auftragsbestandteil und werden vom Auftraggeber nicht akzeptiert und bezahlt.